Coaching

Es freut mich, dass du dich für das Thema Coaching interessierst. Wichtig für meine Entwicklung als Trainer war, dass ich das Training aus zwei Perspektiven erlebt habe.

Zum einen als aktiver Triathlet mit regelmäßigen 40/50-Stunden-Arbeitswochen und einer Bestzeit von 8:47 Std. über die Langdistanz, habe ich jahrelang nach Möglichkeiten gesucht das eigene Training zeitsparend und gleichzeitig effektiv durchzuführen.

Zum zweiten habe ich als Trainer alles an Literatur und Erfahrungsberichten aus dem In- und Ausland verschlungen was ich finden konnte. Ich hatte mit Bennie Lindberg einen großartigen Mentor, mit dem ich auch mein erstes Buch veröffentlicht habe. Über die Jahre habe ich ein Trainingssystem entwickelt, dass sich als äußerst effektiv und zugleich zeitsparend herausgestellt hat.

Mein Honorar beträgt 179€/Monat, bei komplett flexibler Laufzeit. Folgendes wird dir dafür geboten:

Deine Vorteile auf einen Blick

Erfahrung

Seit über 7 Jahren bin ich hauptberuflich Trainer. Ich schreibe regelmäßig für Fach-magazine, gebe Seminare und Trainingscamps. Ich blicke inzwischen auf 4 Buch-veröffentlichungen zurück. Kurzum: mein Arbeitstag besteht zu 8-12 Stunden aus Triathlon und dementsprechend tief bin ich in der ganzen Lehre- und Trainingswissenschaft verwurzelt. Davon profitieren natürlich meine Athleten.

Persönliche Betreuung

Mein Training ist kein Wellness Programm, aber dafür effizient und effektiv. Ich betreue eine überschaubare Anzahl an Athleten, diese dann aber intensiv und vor allem persönlich. Sämtliche Pläne kommen direkt aus meiner Feder und nicht über Softwareportale. Das Spektrum der von mir betreuten Athleten reicht vom beruflich stark eingespannten Triathlon Anfänger auf der Sprintdistanz bis hin zum sub9 Athlet auf der Langdistanz.

Kurze Planungszyklen

Im Coaching inbegriffen ist die komplette Trainingssteuerung, anhand eines zweiwöchentlichen Trainingsplans der in Absprache mit dir erstellt wird. Dabei nehmen wir Rücksicht auf deine privaten und beruflichen Termine. Längere Planungszyklen machen für die meisten meiner berufstätigen Athleten keinen Sinn. Zum einen können wir so auf Terminänderungen reagieren und zum anderen haben wir regelmäßige Feedbackrunden.

Kommunikation

Gegen Ende jedes Trainingsplans möchte ich schriftliches Feedback. Denn ohne ausreichende Rück-meldung des Athleten ist keine optimale Trainingssteuerung möglich. Daher gibt es bei mir, im Vergleich zu anderen Trainings-angeboten, keine Kommunikationsbeschränkung. D.h. wenn der Schuh drückt, dann jederzeit melden. Nur mit regelmäßigen Feedback weiß ich als Trainer was meine Schützlinge so treiben. Und nur dann kann die Planung optimal ausgestaltet werden und der Athlet erreicht sein volles Leistungspotential.

Das sagen meine Athleten

Chantal Rüegg

Das schätze ich am Training mit Michael: Michael hat sich relativ spontan und kurzfristig bereit erklärt, mich bei meiner Vorbereitung für den IM Lanzarote zu unterstützen. Das hat super geklappt. Wir haben in einer kurzen Zeit das Maximum rausgeholt…

Frank Brechmann

Michael vermittelt mir das Gefühl der richtigen Trainingsumfänge und -dosis und ist sehr flexibel bei kurzfristig nötigen Trainingsplanänderungen (durch z.B. Verletzungen oder terminliche Engpässe). Belastungen (und das sind dann auch wirklich solche!) …

Andreas Krause

Mit Spaß und Lächeln über die Ziellinie laufen, das kann Michael mit seinem variablen Triathlon-Training super vermitteln. Auch ich, als alter Hase, konnte einiges neues von ihm lernen …

Seminare/Trainingscamps

Triathlon Trainingslager Zypern 2018
vom 28.02.2018 bis zum 21.03.2018

Training, Sonne und Strand, eine perfekte Kombination für das Frühjahrstrainingslager 🙂

Das Besondere an dem Camp ist, dass jeder kommen und gehen kann, wann er möchte. Im oben genannten Zeitraum bin ich als Trainer Vorort. Außerdem je nach Bedarf noch 3 bis 4 Zusatztrainer. Wie ihr das bei mir kennt, seid ihr damit mal wieder superflexibel und könnt euren Wunschzeitraum frei wählen. Ob ihr 5 Tage oder den gesamten Zeitraum bleibt, ist euch überlassen. Ich bin kein Reiseveranstalter, daher gebe ich keine festen Reisetermine vor. Mein Ziel ist es, dass jeder Spaß hat, tolles Training genießen kann, aber sich auch mal von der Gruppe lösen und die Insel auf eigene Faust erkunden kann.

Das Coral Beach Hotel in Paphos ist ein exklusives 4,5 Sterne Sporthotel mit eigenem 50m Freiwasser-becken und liegt direkt an einem der schönsten Strände der Insel. Eine ruhige und große Bucht, die auch schon im Februar jederzeit zum Freiwasserschwimmen geeignet ist.

  • Tägliches Rad & Lauftraining (Fokus liegt natürlich auf dem Radfahren)
  • Schwimmen 3x Woche (der Pool ist auf 27 Grad beheizt)
  • 1x Woche Freiwasserschwimmen (Neo mitbringen)
  • Athletik/Zirkeltraining 1x Woche
  • Nutzung Fitnessstudio & Sauna jederzeit
  • Beim Schwimmtraining werden wir von jedem auch Unterwasservideos drehen und mit euch analysieren
  • Jede Menge Spaß!

 

Typischer Wochenablauf (kann je nach Wetter & Ankunftzeit auch mal variieren):

Montag: TE1: Schwimmen 1-1,5 Std., TE2: Radfahren 2,5- 3,5 Std. – Kraftausdauerfokus

Dienstag: TE1: Morgenlauf 45-60min, TE2: Radfahren 3- 4 Std. – Grundlagenfokus

Mittwoch: TE1: Schwimmen 1-1,5 Std., TE2: langer Lauf 1:15-1:45 Std. bzw. lockere Radausfahrt

Donnerstag: Lange Radausfahrt 4,5- 5,5 Std. – Kraft & Grundlagenfokus

Freitag: TE1: Schwimmen 1-1,5 Std., TE2: lockere Radausfahrt 1,5- 2,5 Std. + kurzer Koppellauf 20-30min, T3: Kraft/Athletik am Abend 45-60min

Samstag: TE1: Morgenlauf 45-60min, TE2: Radfahren 2,5- 3,5 Std. – Kraftausdauerfokus

Sonntag: Ruhetag

Zypern hat über 320 Sonnentage im Jahr. Das Wetter ist demnach meist sonnig und tagsüber über 20 Grad. D.h. ihr könnt fast immer kurz/kurz fahren. Es sei denn wir fahren auf den Olymp hoch, auf 2000m Höhe. Das Terrain ist etwas anspruchsvoller und reicht von flach bis bergig, irgendwo ist aber immer ein Anstieg drin. Ihr werdet demnach mit viel Kraft in den Beinen wieder nach Hause fahren und dann brennt der Asphalt im Sommer

Für mehr Infos und Anfragen, einfach anschreiben übers Kontaktformular. Hier könnt ihr einen Erfahrungsbericht von einem der letzten Camps lesen.

 

Preise bei Buchung bis 31.10.2017 (alles Halbpension)

Unterkunft im Doppelzimmer: 48,50€ pro Person/Nacht

Aufschlag Einzelzimmer: 19,50€ pro Nacht

Unterkunft im Dreierzimmer (DZ + Zusatzbett): 45,00€ pro Person/Nacht

Unterkunft im 4-Betten-Zimmer: 42,00€ pro Person/Nacht

 

(bei Buchung nach dem 01.11. DZ 53,50€, Dreierzimmer 50,00€ & 4-Betten-Zimmer 46,50€

(zu allem gibt es zum Abendessen pro Person ½ Wasserflasche, außerdem Getränke beim Frühstück enthalten.

 

Für den lokalen Veranstalter, der sich um die Wartung und Organisation der Sportstätten kümmert, fällt einmalig eine Bearbeitungsgebühr von 24€ p.P. an.

 

Wenn ihr allein reist, dann einfach Bescheid geben, dann kann ich euch auch einen Zimmernachbarn vermitteln, so wird es günstiger!

Ich bin kein Reiseveranstalter. Aus dem Grund gebe ich euch auch einfach die Preise so weiter. Einzig eine Trainerpauschale pro Person muss ich verlangen, damit ich zumindest meine Kosten decke. Zum einen wegen der angebotenen Leistungen, Schwimmbahnmieten, usw., und natürlich auch weil ich die zusätzlichen Trainer da runter bekommen muss. Diese wird bei 99€/Woche liegen. Wenn ihr z.B. 10 Tage bleibt, dann rechnen wir das natürlich runter auf den einzelnen Tag. Wer kein Training mitmachen möchte, z.B. nur als Begleitung mitfliegt, der zahlt das natürlich nicht.

 

Vorgehensweise Buchung:

Es ist ziemlich einfach.

  1. Ihr bucht euren Wunschflug online über die Airlines oder online-Reiseanbieter Air Germania fliegt von vielen dt. Flughäfen direkt nach Paphos. Aber auch, easyJet, Ryanair, Sun Express usw. tun dies.
  2. Einige werden wahrscheinlich nur Flüge nach Larnaca bekommen (1,5 Autostunden entfernt)
  3. Schickt mir dann einfach per Mail wann ihr kommt und was für Zimmer benötigt werden. Dies leite ich dann an das Hotel weiter. (bitte nicht Hotel einfach im Internet buchen, sonst bekomme ich keine Wasserzeiten im Becken oder Zugang zum Athletikstudio, diese dürfen ausschließlich nur Trainingsgruppen nutzen)
  4. Es gibt stündlich fahrende Buslinien von den Flughäfen nach Paphos. Bei Bedarf schick ich hier gern alle Infos & Abfahrtzeiten zu. Außerdem sind Mietwägen sehr günstig in Zypern (Linksverkehr) und auch eine gute Alternative (z.B. bei Car del Mar im Internet).

 

Wenn ihr wollt, dann gibt es auch gut gepflegte Mieträder Vorort. Die sind von guter Qualität und der Verleiher kümmert sich auch jederzeit um Reparaturen und ähnliches. Die Räder kosten ca. 20€/Tag. Nach 7 Tagen geht der Preis runter auf 15€/Tag. Es sind auch hochwertige Carbonräder verfügbar +5€/Tag. Wenn ihr eins reservieren möchtet, schickt mir bitte eure Körpergröße per Mail.

Mein Team und ich versuchen alles in unserer Macht Stehende zu tun, dass jeder Spaß und Freude am Camp hat. Das soll kein Sklaventreibercamp sein. Mir kommt es nicht darauf an wie schnell jeder fahren kann, sondern dass wir uns Nachmittag nach dem Training auch mal an den Strand legen können 😉 Wir hatten heuer knapp 90 Gäste über den drei Wochen. Jeder kommt auf seine Kosten und es gibt immer 3-4 Radgruppen, je nach Leistungslevel. Falls gewünscht, Kinderbetreuung wird vom Hotel angeboten.

Beachtet aber bitte dass ich dort unten ganz normal arbeiten muss, also quasi nur meinen Wohnsitz für die Zeit nach Zypern verlege. Daher kann es sein, dass ich nicht alles mitmache oder bei jeder Radtour dabei bin. Das erledigen dann meine noch cooleren Co-Trainer.

Ich freu mich auf euch, also los geht’s! 🙂

Die aktuellen Trainingscamps findet ihr auf www.trainingcamps-zypern.de